liday.com

21. März 2015

Musikverein Stadtkapelle Schwaigern feiert 60. Geburtstag

21. März 2015, LSEW in Buttisholz

Wir gratulieren Manuel zu dieser grossartigen Leistung.

23. Januar 2015, 102. Generalversammlung

Beat Achermann leitet nach seinem ersten Amtsjahr zum ersten Mal die GV. Insgesamt gab es 69 Zusammenkünfte, davon 44 Gesamtproben, 6 Spezial-Proben und 17 Auftritte. Leider schliesst die Vereinskasse auch 2014 mit einem Defizit ab. Karin Estermann präsentiert verschiedene Massnahmen, um die Kasse langfristig zu entlasten. Es wird neu ein Jahresbeitrag von 50.- für „Food and Beverage“ erhoben. Ausserdem wurden im vergangenen Vereinsjahr die Statuten angepasst. Neu wird zwischen Aktiv- und Gönner-Ehrenmitgliedschaft unterschieden. Die Statuten werden von der GV angenommen. Demissionen aus dem Vorstand gibt es keine. Die Vorstandsmitglieder, der Präsident, der Dirigent und die MUKO werden von der GV in ihrem Amt bestätigt. Austritte Leider müssen an dieser GV 5 Austritte verkündet werden. Dies sind Vinzenz Notz, René Steinmann, Patrick Schumacher, Priska Weingartner und Ramona Wirth. Dazu kommt noch der Rücktritt von Jana Wandeler. Sie hat erst projektmässig mitgespielt und ist dem Verein deshalb nie beigetreten. Neumitglieder Umso erfreulicher ist es, dass im Gegenzug 8 Neumitglieder in den Verein aufgenommen werden können. Dies sind Andreas Münch, Sarah Troxler, Bianca Cavegn, Stefan Büchler, Silvan Heini, Damian Wespi, Manuel Bachmann und Sandro Troxler (v.l.). Ehrungen Peter Vogel wurde 1985 in den Verein aufgenommen und spielt B-Bass. Er wird am Kantonalmusikfest in Sempach für 30 Jahre Aktivmitgliedschaft zum Veteran ernannt. Wir danken Peter für sein langjähriges Engagement – sei es als Vorstandsmitglied, als MUKO- Präsident, Vize-Dirigent oder Deko-Chef. René Steinmann verlässt die BBFN nach 18 Jahren Aktivmitgliedschaft. Als Anerkennung für seine langjährige Treue und Vorstandstätigkeit wird René von der GV zum Ehrenmitglied ernannt. Urs Bachmann wurde 1985, zusammen mit Peter Vogel, in den Verein aufgenommen. Er spielte zuerst Es-Horn und wechselte später auf Euphonium. Für sein unermüdliches Engagement als Präsident der BBFN wurde Urs an der letzten GV zum Ehrenpräsident ernannt. Er wird in Sempach ebenfalls zum Veteran ernannt.

24. Januar 2014, 101. Generalversammlung

Der Präsident Urs Bachmann begrüsst die anwesenden Mitglieder zur 101. Generalversammlung. Das vergangene Vereinsjahr stand ganz im Zeichen des 100-Jahr-Jubiläums. Die BBFN durfte auf einen starken Rückhalt aus der Bevölkerung zählen. Nach einer erfolgreichen Sammlung konnte ein Grossteil der Instrumente ersetzt und eine neue Fahne angeschafft werden. Das Jubiläumsfest wurde zum „Dorffest“ und wird allen noch lange in Erinnerung bleiben. Die Auszeichnung „Nottwiler Stern“ ist für den ganzen Verein eine grosse Ehre und ein wunderschöner Abschluss des 100-Jahr-Jubiläums. Neumitglieder Es ist erfreulich, dass auch an dieser GV wieder zwei junge Musikanten in den Verein aufgenommen werden können. Dies sind Emmenegger Marc (Cornet) und Brunner Jonas (Bassposaune). Austritte gibt es keine. Demissionen aus dem Vorstand Es ist heuer kein Wahljahr. Es gibt jedoch seitens des Vorstands zwei Demissionen. René Steinmann gibt sein Amt als Materialverwalter nach 4 Vorstandsjahren ab. An seiner Stelle wird Markus Egli neu in den Vorstand gewählt. Nach 16 Vorstandsjahren (4 Aktuar + 12 Präsident) gibt Urs Bachmann sein Amt als Präsident ab. Urs hat in dieser Zeit viele Meilensteine gesetzt und den Verein mit seinem Engagement und Herzblut geprägt. Für seinen langjährigen Einsatz wird Urs vom Verein zum Ehrenpräsident ernannt. In all den Jahren durfte der Verein auch immer auf den Einsatz und die Mithilfe von seiner Ehefrau Sonja zählen – sei es beim Erstellen von Einsatzplänen, beim Organisieren der Jahreskonzerte oder in der Küche des Jugendmusiklagers. Als Dankeschön und Anerkennung wird Sonja vom Verein zum Ehrenmitglied ernannt. An Stelle von Urs wird Armin Kaufmann neu in den Vorstand gewählt. Er wird das Amt des Musikalienverwalters übernehmen. Beat Achermann übernimmt stattdessen das Amt des Präsidents.
Marc Emmenegger (links), Jonas Brunner

13./14. September 2013, 100-Jahr-Jubiläum

Nach etlichen Stunden Arbeit ist es endlich soweit und das Jubiläums-Wochenende steht vor der Tür.

Eröffnet wird das Fest mit „Comedy 3fach“ – wie der Slogan bereits sagt, wird an diesem speziellen

Comedy-Abend gleich 3fach Unterhaltung geboten. Der Italo-Schweizer Sergio Sardella philosophiert

über alten Zeiten, als es im Dorfladen noch keine Überwachungskameras gab und die Grossmütter

noch kratzige Wollpullover strickten. „Jo, früecher esch eifach alles besser gsi!“ Nach Claudio

Zuccolini folgt zum krönenden Abschluss noch Michael Elsener. Dieser beeindruckt das Publikum mit

seiner Fähigkeit, diverse Persönlichkeiten nachzuahmen. Dabei imitiert er neben Tennisstar Roger

Federer auch Klibi und Caroline oder Sven Epiney. Schliesslich tuckert Micheal Elsener mit dem

Traktor in Richtung Festgelände, wo das Publikum den Abend gemütlich ausklingen lassen kann.

Am Samstagnachmittag geht es weiter mit dem Kinderprogramm. Die Kinder bestaunen die Riesenkugelbahn, vergnügen sich auf der Hüpfburg oder lauschen der Märchenerzählung - die etwas älteren Kinder tanzen in der Happy-Disco oder verkleiden sich zum Foto-Shooting. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Jugendmusik aus Schwaigern und die Jugendmusik Oberkirch-Nottwil.  Für Interessierte lohnt sich auch ein Abstecher in den Rundsaal des Zentrum Sagi, wo in einem Rundgang die 100-jährige Vereinsgeschichte studiert werden kann. Das Ausstellungsteam hat sich mächtig ins Zeug gelegt und allerhand Sachen ausgegraben. Neben den alten Uniformen können auch alte Konzertprogramme, Diplome, Fotos, Instrumente und vieles mehr bestaunt werden. Um ca. 16.00 Uhr sind alle Festbesucher zu einem Apéro vor dem Zentrum Sagi eingeladen. Die festliche Stimmung wird von der Musikgesellschaft Oberkirch umrahmt. Um 17.00 Uhr beginnt der Einzug in die Sporthalle. Von nun an folgt ein Highlight dem anderen. Nach dem Bankettessen werden die neuen Instrumente gesegnet. Das neue Fahnenpatenpaar Helen Emmenegger und Res Bucheli entrollt die neue Vereinsfahne und übergibt sie dem Fähnrich Pirmin Bernet. Danach folgen diverse Ansprachen und Glückwünsche zum Jubiläum. Etwas ganz spezielles ausgedacht hat sich unsere Patensektion. Im Auftrag der Musikgesellschaft Oberkirch hat Markus Trachsel der Brass Band Feldmusik Nottwil einen eigenen Marsch komponiert. Dieser wird auch gleich uraufgeführt und findet allerseits grossen Anklang. Im Anschluss enthüllt Urs eine weiter Überraschung: Sponsoring-Chef Pirmin hat für alle Musikantinnen und Musikanten Tickets fürs Basel-Tattoo organisiert. Danach folgt das „Nottoo“ – eine einmalige Darbietung diverser Notteler Vereine. Von der Familienguuggenmusik „Notentuuter“, über die Jugendtanzgruppe, die Trachtengruppe, das Fischerchörli, den Kirchenchor bis zum Jodlerklub sind alle vertreten. Als Highlight des Nottoo singt der Jodlerklub begleitet von den Dudelsackspielern der Happy-Pipers das Stück „Jodel-Doodel“. Gleichzeitig findet im Zentrum Sagi das „Mundart 3fach“ statt. Neben Marco Kunz und Trauffer spielen auch die „Best Talent-Gewinner“ Hecht.  Danach sind wieder diverse Beizli offen. Deko-Chef Peter Vogel und sein Team haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um in den Lokalitäten für ein gutes Ambiente zu sorgen. Deshalb fällt die Entscheidung nicht leicht: Ein Boccalino im Grotto Mulino oder doch besser in den Hühnerstall? Und dann weiter in den Saloon? Angebote hat es genug und es hat für jeden etwas Passendes dabei. Das Fest ist sicherlich gelungen und wird der Nottwiler Bevölkerung noch lange in Erinnerung bleiben.
Märchenerzählung, Kindernachmittag
neue Vereinsfahne
Nottoo
MundART 3fach
Am Wochenende vom 12. und 13. März fand in Luzern der LSEW statt. Mit seinem grossartigen Vortrag sicherte Manuel Bachmann sich bereits zum zweiten Mal in Folge den Sieg in der Kategorie Althorn / Waldhorn C. Yannick Bachmann belegte mit 95 Punkten den 4. Rang in der Kategorie Cornet, Trompete, Flügelhorn B. Wir gratulieren Manuel,Yannick und allen anderen Teilnehmern zu ihrer Leistung.

12./13. März 2016, LSEW in Luzern

23. Januar 2016, 103. Generalversammlung

Anlässlich der 103. Generalversammlung können folgende Ein- und Austritte verkündet werden: Neumitglieder An der GV durften wir Janis Bucheli neu in den Verein aufnehmen. Er verstärkt bereits seit letztem Sommer das Cornet-Register. Austritte Leider mussten an der GV drei Austritte verkündet werden. Dies sind Hans Weingartner, David Stadelmann und Bianca Cavegn. Ehrungen Herbert Wandeler wurde 1981 in den Verein aufgenommen und spielt Es-Horn. Er wird an der Veteranenehrung in Gunzwil für 35 Jahre Aktivmitgliedschaft zum Eidgenössischen Veteran ernannt. Wir danken Jespi für sein langjähriges Engagement und wünschen ihm weiterhin viel Freude am Musizieren.
.

20. Januar 2017, 104. Generalversammlung

Am Freitag, 20. Januar darf Beat Achermann die anwesenden Aktivmusikanten und Aktivehrenmitglieder zur 104. Generalversammlung begrüssen. Nach einem feinen Nachtessen folgt der Jahresrückblick. Das Vereinsjahr 2016 war geprägt von vielen Arbeitseinsätzen, aber auch diversen schönen Anlässen, wie z.B. dem Muttertagskonzert mit Gastsolistin Livia Moser, dem Skiweekend oder der Musikreise nach Schwaigern. Austritte Leider müssen an dieser GV drei Austritte verkündet werden. Dies sind Kapsar Estermann, Petra Estermann und Silvan Heini. Neumitglieder Es freut uns sehr, dass wir Selina Käch neu in unseren Verein aufnehmen dürfen. Ehrungen - Daniel Bucheli wurde 1987 in den Verein aufgenommen. Er spielte zuerst Cornet, wechselte dann zwischenzeitlich auf den Es-Bass und spielt jetzt seit einigen Jahren wieder Cornet. Nebst anderen Aufgaben, ist Dani in unserem Verein als Rechnungsrevisor engagiert. Dani wird an der Veteranen- ehrung in Schüpfheim für 30 Jahre Aktivmitgliedschaft zum Veteran ernannt. Es freut uns sehr, dass seit vergangenem Jahr auch Sohn Janis bei uns im Verein ist und dass wir seit dem vergangenen Jahreskonzert auch auf die tatkräftige Unterstützung von Ehefrau Claudia als Festwirtin zählen dürfen. - Paul Suter startete seine Musikkarriere 1981 bei der Musikgesellschaft Emmen, wo er verschiedene Blasinstrumente ausprobierte. Nach kurzem Unterbruch wurde er 2008 bei uns im Verein aufgenommen und unterstütz seither unser Schlagzeugregister. Paul ist zudem ein Mitglied unserer Musikkommission und mitverantwortlich für die Stückwahl an Konzerten und Auftritten. Er wird an der Veteranenehrung in Schüpfheim ebenfalls für 30 Jahre aktives Musizieren geehrt.